Golfpl�tze & Golfhotels Deutschland Schleswig-Holstein Hamburg Bremen Niedersachsen Nidersachsen 2 Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Baden W�rttemberg Bayern Hessen Th�ringen Sachsen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Berlin-Brandenburg

Deutsche Herren beenden WM auf Rang 7

Bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft der Herren in Buenos Aires haben die deutschen Herren Maximilian Kieffer (GC Hubbelrath), Philipp Westermann (Hamburger GC) und Alexis Szappanos (GC St. Leon-Rot) einen im Vorfeld kaum für möglich gehaltenen siebten Rang belegt. Der Sieg nach nur drei Spieltagen ging an das Team aus Frankreich vor Dänemark und den USA. Die WM wurde vom 27. bis 31. Oktober 2010 in den argentinischen Clubs Olivos GC und Buenos Aires GC ausgetragen.

Das deutsche Team um Kapitän Christian Schunck hatte einen eher holprigen Start in die Turnierwoche erwischt. Nach der ersten Runde mussten sich die Deutschen noch mit dem geteilten Platz 22 zufrieden geben, verbesserten sich aber schon am nächsten Tag auf Rang 14. Diese zweite Runde konnte jedoch nicht, wie vorgesehen, am Freitag beendet werden, sondern musste aufgrund mehrerer Gewitterunterbrechungen am Samstag zu Ende gespielt werden. Da es absehbar war, dass auch für die dritte Runde mit wetterbedingten Unterbrechungen zu rechnen wäre und die Entscheidung auf Sonntag verlegt werden müsse, hatte sich die Turnierleitung dazu entschlossen, die vierte Runde komplett ausfallen zu lassen.

Die deutschen Herren um Nationaltrainer Uli Zilg ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und konzentrierten sich nun voll auf die dritte und letzte Runde. Bei diesem sehr eng beieinander liegenden Feld sollte sich der Endspurt lohnen: Deutschland verbesserte sich noch auf den siebten Rang und beendete das Turnier mit insgesamt 440 Schlägen. „Ich bin sehr zufrieden mit der Teamleistung. Unser Ziel war es, in die Top 10 zu kommen und das haben wir erreicht. Die ersten beiden Tage waren etwas zäh, aber der Finaltag war unglaublich spannend und sehr erfolgreich“, resümiert Trainer Zilg.

Kieffer viertbester Einzelspieler
Bei seinem letzten Auftritt als Amateur platzierte sich Maximilian Kieffer in der inoffiziellen Einzelwertung der Weltmeisterschaft an vierter Stelle. Mit Runden von 70, 73, 71 (gesamt 214) lag er nur fünf Schläge hinter dem Besten, Joachim Hansen aus Dänemark. An zweiter und dritter Stelle finden sich die neuen Weltmeister Alexander Levy (212) und Romain Wattel (213) aus Frankreich wieder.

Alle Informationen zur Team-Weltmeisterschaft der Herren finden Sie auf der Website www.golf.de/wm-herren-2010
 
DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V.